Über uns

Was Erstsemester (und andere) schon immer über seltsame Aushänge wissen wollten, aber nie zu fragen wagten...

Ihr habt sie sicher schon gesehen: Pünktlich am Mittwoch-Nachmittag (na ja, eher schon am Montag-Mittag, aber das ist ein anderes Problem...) tauchen an den schwarzen bzw. braunen Brettern im und vor dem Fachschaftsraum, im Foyer von Haus D und im Übergang von Haus C nach D diese seltsamen Aushänge auf, auf denen unter der Überschrift NOMADEN ein Kamel mit zwei Höckern zu sehen sein sollte --- und häufig leider nicht zu finden ist, weil's gerade den Kamel-Zeichner sucht, der hinter der großen Pyramide steht (die dagegen deutlich zu sehen ist), oder weil der Zeichner darauf besteht, kein ebensolcher zu sein. Darunter steht noch ein Datum, immer ein Dienstag (und ganz selten auch mal ein Mittwoch; komischerweise ist dann auch immer Dom), eine Uhrzeit (19 Uhr mit einem dicken ab, in der vorlesungsfreien Zeit 20 Uhr) und eine wöchentlich wechselnde Kneipe.

Was bedeutet das?

Das bedeutet, daß Du (ja, genau Du) herzlich eingeladen bist, einfach mal vorbeizuschauen.

Die Nomaden sind kein fester Verein, sondern einfach 'ne lockere Klönschnackrunde, die sich jeden Dienstag in einer anderen Kneipe treffen, um gemütlich zu tratschen, lachen, zusammen zu sein, um Spaß zu haben, über Probleme mit Vorlesungen, Profs und Prüfern und anderen Widernissen des Lebens im Allgemeinen und des Studiums im Besonderen zu reden oder auch zu flippern oder Bülljart (unprofessionelle Variante des Billard) zu spielen.

Kommen kann jedeR, egal ob ErstsemesterIn oder Fast--DiplomierteR. Kommen soll jedeR, insbesondere ErstsemesterInnen oder Fast--Diplomierte.

Wer kommt, ist da, wem's gefällt, der kommt wieder --- ganz unproblematisch.

Und denke nicht, daß Du keinen Nomaden kennst. Die Chance dort Leute aus Deinem Semester, Deinen OE-Tutor oder andere bekannte Gesichter des Fachbereichs zu treffen, ist groß.

Du weißt nicht, ob Du mitreden kannst? Klar kannst Du! Wenn Du reden möchtest, heißt das. Und wenn Du nur still unter Menschen sein möchtest, auch gut --- auch Du taust irgendwann auf. Schwierig wird es nur, wenn Deine Lieblingswörter EVFU-Download, dialektischer Materialismus und Interrupt-Handler sind (dann solltest Du für uns ein Lexikon mitbringen).

Alles klar? Dann raff' Dich auf, wir sehen uns nächsten Dienstag im Wo-zum-Henker-ist-dieser-vermaledeite-Aushang-denn?

P.S.: Markiere Dir ruhig den Dienstagabend im Terminkalender. Wenn Du nie daran erinnert wirst, zu den Nomaden zu kommen, und nicht kommst, wirst Du nie erfahren, was Du bisher verpaßt hast.

P.S.++: Der Originaltext stammt von Bernd L. (Der mittelgroße Blonde mit dem schwarzen Zebracode [den er inzwischen schon wieder abgelegt hat]).